Simon Bieling bevorzugt das unheroische Urteil vor der schnellen Meinung. Meistens schreibt über unsere materielle Kultur, die Bilderwelten der Social Media und andere Themen der Gegenwart.

Simon Bieling ist promovierter Medientheoretiker. Seine Dissertation ist eine der ersten Studien, die sich ausführlich mit den Bildwelten des Konsums in den Social Media befasst. Sie ist im Rahmen des Forschungsprojekts mit dem Titel Konsumästhetik. Formen des Umgangs mit käuflichen Dingen entstanden, das von der VolkswagenStiftung gefördert wurde.

Drei Jahre lang war er als Nancy & Beaumont Newhall Curatorial Fellow Mitarbeiter des Department of Photography des Museum of Modern Art. Er hat dort die Thomas Walther Collection erforscht, einer der bedeutenden Fotografiesammlungen der klassischen Moderne.

Simon Bieling hat einen Magisterabschluss in Kunstwissenschaft und Philosophie sowie ein Designdiplom mit dem Schwerpunkt Fotografie.

Weitere Informationen auf LinkedIn.

Telefon
+49 1 57 56 63 11 78